PRAXIS FÜR SPRACH- & STIMMTHERAPIE

C. STOLLE & V. STRUCK

Lese-, Rechtschreib-Schwäche 

Wir bieten an:

  • Diagnostik,
  • Beratung,
  • Therapie

Eine Lese-, Rechtschreibschwäche (LRS) zeichnet sich durch verschiedene Störungsebenen aus. Häufig ist sie gekennzeichnet durch einen fehlerhaften Leseprozess. Merkmale einer Lesestörung sind u.a.:

  • langsame, stockende Lesegeschwindigkeit,
  • ein eingeschränktes Lesesinnverständnis,
  • Lesefehler durch Auslassungen, Ergänzungen oder Auslassungen.

Auf der Ebene der Schriftsprache stehen die Merkmale

  • Vertauschen von Buchstaben, Buchstabenauslassungen,     oder Verwechselungen, Einfügen falscher Buchstaben etc.
  • Mangelhafte orthographische Regelkenntnisse.
  • Fehlerinkonstanz (das Wort wird auf diverse Arten fehlerhaft geschrieben).
  • Hohe Fehlerzahlen beim freien Schreiben und bei abgeschriebenen Texten.


Einen besonderen Stellenwert hat die frühe Diagnostik, um die beschriebenen Defizite möglichst zu Beginn des Schriftspracherwerbs durch ein rechtzeitiges wirksames Training zu minimieren.


Die Therapie der Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) ist keine Leistung der Krankenkassen und muss daher von den Eltern selbst übernommen werden. Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt ist in Einzelfällen möglich.